Hormonberatung

Unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit sind stark von dem Gleichgewicht unserer Botenstoffe, den Hormonen, abhängig, die sich in jeder Zelle unseres Körpers befinden. Hormone übertragen Informationen von einem Organ zum anderen. Beispiele für hormonelle Steuerung sind die Reaktion des Körpers auf Stress, der Zuckerstoffwechsel, der Fettstoffwechsel, der Schilddrüsen, Regelkreis, der Menstruationszyklus der Frau, die Sexualfunktionen. Wenn das Hormonsystem nicht rund läuft, kann dies zu einer Vielzahl von Beschwerden und Erkrankungen führen.

Mögliche Symptome eines Hormonungleichgewichts:

  • Erschöpfung, unerklärliche Müdigkeit, Antriebslosigkeit, schlechte Regeneration
  • Prämenstruelles Syndrom (PMS)
  • Menstruationsbeschwerden
  • Myome, Zysten, starke Monatsblutungen
  • Wechseljahrsbeschwerden
  • Inkontinenz
  • Akne, Haarausfall
  • Unerfüllter Kinderwunsch, Fehlgeburten
  • Libidomangel
  • Schlafstörungen, Depressionen, Angst, Nervosität, Reizbarkeit
  • Gewichtsprobleme
  •  Gedächtnisprobleme
  • Osteoporose
  • Migräne und zyklusbedingte Kopfschmerzen
  • Muskel- und Gelenkschmerzen

Symptome die auf einen Cortisolmangel hinweisen können:

  • vieles ist anstrengender als früher, „ausgebrannt“
  • am Morgen nach dem Aufstehen und zw. 15 – 17 Uhr sind Betroffene oft müder
  • bester Schlaf zw. 7 und 9 Uhr
  • am besten fühlen viele Betroffene sich zw. 18 – 21 Uhr
  •  Schmerzen im oberen Rücken und Nackenbereich
  •  gesunken Ausdauerleistung
  •  Schwindel nach raschem Aufstehen
  •  verminderte Merkfähigkeit
  • niedrige Körpertemperatur
  • Frauen: PMS
  • Heißhunger auf Süßes, Salziges, Kaffee, Cola, Alkohol
  • Übelkeit, Bauchschmerzen
  • Ängstlicher als früher
  • oft Gefühl von Schwäche, schon nach geringster Anstrengung
  • nach einer Erkrankung oder körperlicher Belastung längere Erholungszeit
  • Reizbarer
  • Gefühl von Opferrolle, depressive Phasen
  • Allergien, Infektanfälligkeit
  • Libidoverlust
  • Licht- und Lärmempfindlichkeit

Die Diagnose einer hormonellen Dysbalance erfolgt bei mir über einen Speicheltest.
Folgende Hormone können einfach zu Hause, über den Speichel getestet werden:

Natürliche Hormonhilfen

Ein Ausgleich des hormonellen Ungleichgewichtes führt zu einer deutlichen Verbesserung der Lebensqualität. Ein sanfter Ausgleich des Hormonsystems ist mit Hilfe von Heilpflanzen, Nahrungsergänzungen, Homöopathie und über bioidentische Hormone möglich.

Anmerkung zur Verschreibungspflicht von Hormonen

Bio-identische Hormone sind ebenso verschreibungspflichtig wie synthetische. Es soll hier nicht der Eindruck entstehen, wir Heilpraktiker könnten Hormone verschreiben. Im Falle, dass wir auf Basis der Labortests zur Meinung kommen, dass die Arbeit mit bioidentischen Hormonen sinnvoll wäre, arbeiten wir mit Netzwerkärzten oder einer Arztpraxis Ihres Vertrauens zusammen, die nach nochmaliger Prüfung unserer Empfehlungen entscheiden.

Übersicht über den Ablauf einer Hormonberatung in meiner Praxis

–> zum Vergrößern der Grafik, anklicken.

Hormontherapieablauf

 

Die Kommentare wurden geschlossen